Zeitraumbezogene Spreadsheet-Berechnungen
bei  www. le max U .de
PC Specials
- AutoRuns
- Bootmenü deaktivieren
- CSV-Dateien
- Google Alerts
- Google-Index-Nutzung
- Google-Rechner
- Google-Specials
- Google-Umrechnungen
- PSE12 - einfaches Freistellen
- PSM
- Shortcuts
- Speicherangaben
- Spreadsheet Einstieg
- Spreadsheet Datenanalyse
- Spreadsheet Zeiträume
- Spreadsheet Zellwertverknüpfung
- Vorsicht im Internet
- Webjargon
- Windows-Explorer
- Windows7-Vorschau

Zeitraumbezogene Spreadsheet-Berechnungen

Arbeitet man mit einem Spreadsheet wie EXCEL oder CALC, so hat man eine Reihe vordefinierter Funktionen zur Verfügung, die in vielen Fällen sehr hilfreich sind. Aber in gewissen Fällen muss man selber kreativ sein. Hier findet man einige (hoffentlich) nützliche Anregungen und Beispiele zu datumsbezogenen Betrachtungen.

Nachfolgend verwandte Spreadsheet-Funktionen

DATUM()

Die Funktion DATUM() stellt basierend auf den Parametern Jahr, Monat, Tag ein Datum zur Verfügung, so gibt DATUM(2222;2;22) das Datum 22.2.2222 zurück.

JAHR()

Die Funktion JAHR() ermittelt aus einem Datum die zugehörige Jahreszahl, so ergibt JAHR("22.2.2222") den Wert 2222.

MONAT()

Die Funktion MONAT() ermittelt aus einem Datum die zugehörige Monatszahl, so ergibt MONAT("22.2.2222") den Wert 2.

WOCHENTAG()

Die Funktion WOCHENTAG() wandelt ein Datum in einen durch eine Zahl ausgedrückte Wohentag um und verwendet hierbei zwei Parameter, das zu betrachtende Datum sowie den Typ. Wird der Typ hierbei nicht angegeben oder mit 1 vorgegeben, so beginnt die Woche am Sonntag, d.h. der Sonntag bekommt den Wert 1 zugeordnet, der Montag den Wert 2, ... und schließlich der Samstag den Wert 7.
Wird der Typ hierbei mit 2 vorgegeben, so beginnt die Woche am Montag, dem der Wert 1 zugeordnet wird.
Wird der Typ hierbei mit 3 vorgegeben, so beginnt die Woche am Montag, dem der Wert 0 zugeordnet wird.
Somit liefert WOCHENTAG("01.01.2010";2) den Wert 5 für Freitag.

KÜRZEN()

Die Funktion KÜRZEN() schneidet die Nachkommastellen einer Zahl ab und liefert als Ergebnis eine ganze Zahl, so ergibt KÜRZEN(1,23) den Wert 1.

AUFRUNDEN()

Die Funktion AUFRUNDEN() Rundet die Zahl auf n Stellen auf, wobei n als zweiter Parameter mitgegeben wird und die Anzahl der Nachkommastellen des Erwgbniswertes definiert, so ergibt AUFRUNDEN(1,23;0) den Wert 2.

REST()

Die Funktion REST() liefert den Rest einer Division. Die Funktion REST() hat zwei Parameter, die Zahl und Divisor. Das Ergebnis hat dasselbe Vorzeichen wie der Divisor, so ergeben
REST(5;2) den Wert 1,
REST(-5;2) den Wert 1,
REST(5;-2) den Wert -1,
REST(-5;-2) den Wert -1.

WENN()

Die Funktion WENN() führt eine Wahrheitsprüfung durch und enthält als Parameter, das Prüfkriterium, den DANN-Wert, und den SONST-Wert, so ergibt z.B. WENN(1=1;2;3) stets den Wert 2, da das Prüfkriterium stets wahr ist. Man hätte hier auch anstelle von 1=1 eine Abfrage auf den Inhalt der Zelle A1 haben können, wie A1<10.

Kalenderwoche

Definition einer Kalenderwoche

Kalenderwochen beginnen mit einem Montag. Die erste Kalenderwoche eines Jahres ist die, in der der 4. Januar fällt.

Berechnung einer Kalenderwoche

Ausgehend von der vorhergehenden Definition einer Kalenderwoche könnte man eine Kalenderwoche zu einem Datum in der Zelle A1 durch folgendes Vorgehen bestimmen, indem man
  • zuerst ermittelt, der wievielte Tag im Jahr vorliegt mittels A1-DATUM(JAHR(A1)-1;12;31),
  • dann eine Tagesadjustierung vornimmt mittels WOCHENTAG(DATUM(JAHR(A1);1;4);2)+2,
  • schließlich ganzzahlig auf Wochenbasis durch Abschneiden der Nachkommastellen abstellt.
Dies ergibt letztendlich die Formel
=KÜRZEN((A1-DATUM(JAHR(A1)-1;12;31)+WOCHENTAG(DATUM(JAHR(A1);1;4);2)+2)/7)

Quartal

Man könnte das Quartal eines in Zelle A1 gespeicherten Datums berechnen, indem man den Monat des Datums durch 3 teilt und dann aufrundet:
=AUFRUNDEN(MONAT(A1)/3;0)

Schaltjahr

Definition eines Schaltjahres

Ein Schaltjahr ist ein Jahr, das durch 4 aber nicht durch nicht 100 teilbar ist. Hiervon ausgenommen sind die Jahre, die durch 400 teilbar sind, denn diese sind ebenfalls Schaltjahre.

Berechnung eines Schaltjahres

Ausgehend von der vorhergehenden Definition eines Schaltjahres könnte man folgendermaßen prüfen, ob das in der Zelle A1 befindliche Datum zu einem Schaltjahr gehört oder nicht
=JAHR(A1)&" ist "&WENN(REST(JAHR(A1);400)=0;"ein ";WENN(REST(JAHR(A1);100)=0;"kein ";WENN(REST(JAHR(A1);4)=0;"ein ";"kein ")))&"Schaltjahr"

Tage eines Monats

Möchte man für den Monat des in Zelle A1 befindlichen Datums die Anzahl der Tage des Monats berechnen, so könnte man dies durch Bilden der Differenz der Monatsersten des Folgemonat und des betrachteten Monats tun.
=DATUM(JAHR(A1);MONAT(A1)+1;1)-DATUM(JAHR(A1);MONAT(A1);1)
Erhält man als Ergebnis einen Datumswert aus dem Januar 1900, so
  • ist dies die Folge der internen Speicherung von Datumsangaben als forlaufende Zahlen beginnend beim 01.01.1900.
  • sollte man das Format der Ergebniszelle auf Anzeige ganzzahliger Zahlen umstellen.
Ist das Ergebnis 29, weiß man, dass das Datum in Zelle A1 im Februar eines Schaltjahres fällt.

Somit könnte man diesen Ansatz auch zur Bestimmung eines Schaltjahres verwenden
=JAHR(A1)&" ist "&WENN(DATUM(JAHR(A1);3;1)-DATUM(JAHR(A1);2;1)=29;"ein ";"kein ")&"Schaltjahr"
www. le max U .de